3 Reaktionen zu “Handgelenke”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Vielen herzlichen Dank für die genauere Erläuterung! Ich fand das Wort „zurück winkeln“ in bezug auf das linke Handgelenk irritierend.

Max am 22. Dezember 2016 um 23:29

Sie schreiben: … könnten Sie vielleicht bitte das “zurück winkeln der Handgelenke” genauer, besser oder anders erklären. Am besten wäre ein kleines Übungsvideo zu diesem Thema, da ich extreme Probleme damit habe.

Ja, die Handgelenke! Ich habe immer geglaubt, sehr ausführlich über den Einsatz der HG geschrieben zu haben, aber doch nicht genügend.
Übungsvideo will ich dazu nicht erstellen, denn in vielen Bildern ist das korrekt zu sehen, aber vielleicht eine Erklärung, die Ihnen hilft.
Für einen Rechtshänder!!!

Wir haben zwei Handgelenke, die medizinisch gleiche Bewegungen ausführen! Beim Golfschwung arbeiten sie aber unterschiedlich.
Zum Ersten:
Strecken Sie mal einen Arm gerade vor sich hin, wie zum Händeschütteln.
Die Hand können Sie nun nach unten und oben (wie mit einem Hammer schlagen) senkrecht bewegen, allerdings nur sehr eingeschränkt, geschätzte 20° nach oben und 20° nach unten (in senkrechter Achse also).
Weiter können Sie mit der Hand nach links und rechts (wie eine Ohrfeige geben) waagrecht wedeln, dies aber mit größerer Beweglichkeit ca. 80° nach link und 80° nach rechts (in waagrechter Achse also).
Zum Zweiten:
Was geschieht nun beim Golfschlag:
Der rechte Arm winkelt sich im Aufschwung im Ellbogengelenk und das rechte Handgelenk beugt sich in Richtung des Handrückens (wie oben gesagt – nach rechts) bis zum Anschlag (vergleichbar mit dem Halten eines Tabletts über Kopf) bis zum höchsten Punkt des Aufschwunges.
Der linke Arm wird “fast gestreckt” nach oben geführt, das linke Handgelenk winkelt nur ganz wenig in seiner Achse (wie oben gesagt nach oben), aber keinesfalls abknickend nach rechts oder links (siehe Abbildung J. Nicklaus).

Im Abschwung wird der ursprüngliche Zustand in etwa wiederhergestellt.

admin am 22. Dezember 2016 um 21:15

Hallo,

könnten Sie vielleicht bitte das „zurück winkeln der Handgelenke“ genauer, besser oder anders erklären. Am besten wäre ein kleines Übungsvideo zu diesem Thema, da ich extreme Probleme damit habe.

Vielen Dank

Max am 20. Dezember 2016 um 22:57
Einen Kommentar verfassen
Erlaubte Tags : <blockquote>, <p>, <code>, <em>, <small>, <ul>, <li>, <ol>, <a href=>..


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachte, dass Dein Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Golfregeln ab 2019

  • Die Regeländerungen zum 1. Januar 2019 sollen das Golfspiel leichter verständlich, fairer und zukunftsfähiger machen. Die beiden Regelinstanzen R&A und USGA haben am 12. März den Text der neuen Regeln veröffentlicht (in englischer Sprache). Rules of Golf for 2019 Die wichtigsten Änderungen findest Du auch in diesem Artikel:Regeländerungen ab 2019

DGV Vorgabensystem


  • DGV-Vorgabensystem kurz gefasst. Alles Wichtige rund um das Handicap ab 2016

SWSH 2016-2019

  • Spiel- und Wettspielhandbuch 
    Empfehlungen und Prinzipien des DGV für ein sportliches und faires Miteinander (Fahnenpositionen, Abschlagmarkierungen, Schnitthöhe, Course Rating usw.).

D. Leadbetter: A Swing


  • The A Swing
    David Leadbetter
    kreiert einen Neuen Schwung, den er "A Swing" - 'A'lternativ Swing nennt. Ein extremer steiler Aufschung, gepaart mit einem sehr flachen Abschwung. Weitere Erklärung und Videos im Artikel.

SCHWUNGSEQUENZEN

  • Sandra GAL, GER
    Jordan SPIETH, USA
    Michelle WIE, USA

Sandra GAL, GER


  • Videosequenzen presented
    by Golfweek

Jordan SPIETH, USA


  • Videosequenzen presented
    by Golf Digest

Michell WIE, USA


  • Videosequenzen presented
    by Golf.COM