4 Reaktionen zu “In die Schwungebene schwingen”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Du hast schon richtig verstanden, das rechte Bein und damit das rechte Knie soll nicht gestreckt werden, sondern immer gewinkelt bleiben (zumindest leicht).
Und: Rechte Hüfte geht aufwärts -bedeutet: das Aufwärts-Gehen/Verschieben soll damit vermieden werden-, und das passiert, wenn das Bein gestreckt wird.
Abgewinkeltes Bein/Knie verhindert ein „Schaukeln der Hüfte“.
Happy Birdie!
Pit Longdrive

admin am 11. Januar 2018 um 10:41

Tolle Seite!
Aber eines hat mich doch verwirrt:
„Was in dieser Phase unbedingt vermieden werden muss:
… rechtes Knie nicht gestreckt (rechte Hüfte geht aufwärts)…“
Ich dachte ein gestrecktes Knie ist im Aufschwung grundsätzlich falsch…?
Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Viele Grüße und danke!

Sylvia am 10. Januar 2018 um 21:54

   Es handelt sich tatsächlich um eine minimale Drehung des O-Armes, der natürlich diese Drehung an den U-Arm weitergibt und damit auch an die Handgelenke. Wenn wir sagen würden, dass der U-Arm zu drehen wäre, dann würden die meisten Anwender nur die Handgelenke wirklich drehen und das wäre absolut tödlich.
Also ganz leicht den O-Arm am Brustkorb „hinaufrollen“, aber wirklich ganz leicht und kein absichtiges Drehen des U-Armes oder der Handgelenke.
Diese leichte Drehung soll nur dazu führen, dass das Handgelenk im höchsten Punkt square ist.
Um Übertreibung zu vermeiden, am besten den Satz vergessen.

admin am 06. März 2011 um 20:18

Liebe Leute,

nochmals ein Kompliment für eure lehrreiche und tolle Seite

ich verstehe leider nicht,wie ich beim Rückschwung den
Oberarm und nicht den Unterarm drehen soll, habt Ihr vielleicht noch eine kleine Hilfe auf lager.(linkshänder)

im voraus vielen Dank
frank kampmann

kampmann frank am 06. März 2011 um 18:39
Einen Kommentar verfassen
Erlaubte Tags : <blockquote>, <p>, <code>, <em>, <small>, <ul>, <li>, <ol>, <a href=>..


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachte, dass Dein Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Golfregeln ab 2019

  • Die Regeländerungen zum 1. Januar 2019 sollen das Golfspiel leichter verständlich, fairer und zukunftsfähiger machen. Die beiden Regelinstanzen R&A und USGA haben am 12. März den Text der neuen Regeln veröffentlicht (in englischer Sprache). Rules of Golf for 2019 Die wichtigsten Änderungen findest Du auch in diesem Artikel:Regeländerungen ab 2019

DGV Vorgabensystem


  • DGV-Vorgabensystem kurz gefasst. Alles Wichtige rund um das Handicap ab 2016

SWSH 2016-2019

  • Spiel- und Wettspielhandbuch 
    Empfehlungen und Prinzipien des DGV für ein sportliches und faires Miteinander (Fahnenpositionen, Abschlagmarkierungen, Schnitthöhe, Course Rating usw.).

D. Leadbetter: A Swing


  • The A Swing
    David Leadbetter
    kreiert einen Neuen Schwung, den er "A Swing" - 'A'lternativ Swing nennt. Ein extremer steiler Aufschung, gepaart mit einem sehr flachen Abschwung. Weitere Erklärung und Videos im Artikel.

SCHWUNGSEQUENZEN

  • Sandra GAL, GER
    Jordan SPIETH, USA
    Michell WIE, USA

Sandra GAL, GER


  • Videosequenzen presented
    by Golfweek

Jordan SPIETH, USA


  • Videosequenzen presented
    by Golf Digest

Michell WIE, USA


  • Videosequenzen presented
    by Golf.COM